Zoom LIVE!
Mo 15. Apri 07:00
Vinyasa Flow
Do 18. Apri 07:00
Vinyasa Flow
Angebote
0 - 0,00 

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Yoga Trends 2024 – welcher Trend begeistert dich?

Yoga Trends 2024 – welcher Trend begeistert dich?

Yoga Trends

“Ach Yoga ist ja auch nur ein Trend, irgendwann ebbt das wieder ab.”.

Ein typischer Satz, den ich vor 10 Jahren oft gehört habe. 

Nein! Ist bis heute nicht passiert.

Laut einer Studie praktiziert inzwischen jeder/jeder fünfte Deutsche Yoga.

Yoga ist also weiterhin ein Trend und inzwischen gibt es viele Varianten/Yoga Trends mit denen wir als Yogalehrer:innen frischen Wind in unseren Yoga Unterricht bringen können.

Denn es gibt mittlerweile auch sehr viel neue Yogalehrer:innen 😍.

Ich bilde seit mehr als 11 Jahren Yogalehrer:innen aus und begleite sie als Mentorin auch nach ihrer Yoga Ausbildung auf dem Weg in ihren Berufsalltag als Yogalehrer:in. 

Hier sind ein paar Steps, die ich auch mit meinen Menties erarbeite: 

1. Spezialisiere dich

Warum?

🦊 Deine Spezialisierung kann der Schlüssel für deinen Erfolg als Yogalehrer:in sein

🦊 Durch deine Spezialisierung kannst du bestimmte Zielgruppen besser abholen und individuelle Bedürfnisse deiner Yogaschüler:innen viel besser erfüllen. 

🦊 Deine Spezialisierung ermöglicht es dir, dich von anderen Yogalehrer:innen abzuheben, weil du dein Unterrichtsstil einzigartig ist. 

2. Wie findest du deine Nische? 

2.1. Reflektiere zuerst: 

Welches sind deine Superkräfte als Yogalehrerin? Was kannst du besonders gut? 

Wenn du hier zu selbstkritisch denkst (kenn ich sehr gut!), dann fällt dir vielleicht an dieser Stelle nicht so viel ein. Mach dann einfach mal eine Umfrage bei deinen Yogaschüler:innen und frag sie, was sie an deinem Unterricht mögen. Du kannst sie direkt fragen und schreibst es dir auf oder du machst mal eine Umfrage per Mail oder Insta Story.

Anhand der Auswertung erkennst du deine Stärken viel klarer. 

2.2. Reflektiere auch diese Fragen: 

Was fasziniert dich am meisten, von welchem Thema hast du die meisten Bücher im Schrank? Schau mal deinen Algorithmus an z.B. bei YouTube oder Insta: Was wird dir immer wieder vorgeschlagen, dafür scheinst du dich stark zu interessieren.

2.3. Erforsche und analysiere den Yogamarkt & die Yogaszene

Wohin geht der Trend, was wird immer mehr angeboten? Schau dir alle Yogastudios in deiner Umgebung an. Was bieten sie alle an, was haben sie gemeinsam? Welche Kursformate bieten sie am meisten an und zu welchen Zeiten? 

Wenn du online unterrichtest, wie machen es die anderen? Kurslänge, Kursinhalte etc. Vergleiche und analysiere zunächst. 

Dann recherchiere, welche Arten von Spezialisierungen bereits von anderen Yogalehrer:innen angeboten werden und wo mögliche Nischen bestehen.

2.4. Bestimme deine Zielgruppe

Welche Yogis möchtest du am liebsten unterrichten? Anfänger:innen? Fortgeschrittene? Junge Muttis? Sportler:innen….?

Es bedeutet nicht, dass nur deine Zielgruppe zu deinen Kursen kommen soll, es ist in der Realität immer eine Mischung. Aber es geht darum, dass du deine Kursbeschreibung und deine Nische besser formulieren und verbreiten kannst, wenn du weißt, wen du anziehen möchtest. 

Ich habe für dich einen Leitfaden mit den Yoga Trends zusammengestellt, die in 2024 wieder, immernoch oder neu im Trend sind.

Vielleicht hast du Lust auch mal was Neues anzubieten oder vielleicht hilft dir der Überblick dabei, deine Nische zu finden:

Yoga Trend #1: Yin Yoga

Yoga Trends

Du weißt bestimmt, was Yin Yoga ist. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du es nicht kennst, hier eine kurze Beschreibung: 

Alles im Leben basiert auf dem Gleichgewicht, und das uralte Symbol von Yin und Yang steht für dieses Konzept. Die meisten Yogapraktiken, die in der westlichen Welt beliebt sind, wie Vinayasa, Power, Hatha und Kundalini, verkörpern mehr (nicht ausschließlich!) die aktive Yang-Energie. Yin Yoga hingegen ist passiv, weiblich und fördert Entspannung und Kontemplation. Beim Yin Yoga werden die Haltungen länger gehalten, während das Bindegewebe gedehnt und verlängert wird.

Yin Yoga bleibt einer der wichtigsten Yoga Trends für 2024! Die Menschen suchen offenbar verstärkt Ruhe und Regulation. Laut Google Trends sind die Suchanfragen nach “Yin Yoga” in den letzten fünf Jahren in Großbritannien um 100 % und in den USA um 450 % gestiegen.

Yoga Trend #2: Outdoor Yoga

Yoga Trends

Was während der Pandemie als Notlösung herhalten musste, gehört inzwischen zu den Yoga Trends, die im Jahr 2024 weiterhin boomen werden. Vielleicht ist es die Sehnsucht nach der Verbindung mit Mutter Erde, das Wissen darüber, was Earthing bedeutet, oder einfach nur das Draußen-Freiheitsgefühl, das diesen Yoga-Trend antreibt. 

Ob Yoga am Sandstrand, ein Flow auf der Wiese oder eine die Asana Baum, die zu Ehren des Waldes, in dem man steht, praktiziert wird – im Jahr 2024 wird es mehr Yoga-Kurse im Freien geben und die perfekte Ergänzung zu den anderen Yoga Trends wie Waldbaden und Gehmeditation in der Natur. 

Yoga Trend #3: Face Yoga

Yoga Trends

Einer der neuesten Yoga Trends, der seit einiger Zeit die sozialen Medien dominiert, ist das Gesichtsyoga, das sich bestimmt weiter durchsetzen wird. Mit über 2,5 Milliarden Aufrufen auf TikTok und Prominenten Vertreterinnen wie Gwyneth Paltrow und Meghan Markle wird Gesichtsyoga zum ultimativen Selbstpflege-Tool mit Wurzeln in alten yogischen Praktiken. 

Durch eine Reihe von Gesichtsübungen und Massagetechniken verbessert Gesichtsyoga die Durchblutung, reduziert Falten und fördert die Elastizität der Haut. Du kannst Gesichtsyoga ganz wunderbar in deinen regulären Yoga Unterricht integrieren und es sogar zu deiner Nische machen!

Yoga Trend #4: Hot Yoga

Yoga Trends

Hot Yoga ist eine Erfindung der 80er Jahre. geübt werden dynamische Haltungen in einem sehr heißen Raum. Die in den Yogastudios installierten Heizsysteme verstärken die vom Körper produzierte, natürliche Wärme. Die Ergebnisse sind überzeugend:: Entgiftung, kardiovaskuläre Ausdauer, verbesserte Flexibilität und Gewichtsabnahme sind nur einige der Effekte von Hot Yoga. 

Im Jahr 2024 erlebt nicht nur die bunte und gewagte Mode der 80er Jahre ein Comeback und erhält deswegen einen Platz auf der Liste der Yoga Trends. Denn manchmal muss man sich einfach ausschwitzen.

Inwieweit die Energie-Krise und das wachsende Umweltbewusstsein über den erhöhten Energieverbrauch in einer Hot Yoga Stunde den wieder aufflammenden Yoga Trend wieder bremst, bleibt abzuwarten. 

Yoga Trend #5: Multi-Sensorisches Yoga

Klangbäder und Aromatherapie erweitern unsere Yogapraxis und unseren Yoga Unterricht. Lavendel, Kamille, sibirische Fichte oder Tibetische Klangschalen beruhigen unser Nervensystem und regulieren unsere Gehirnströme.

Mit einer Kakao – Zeremonien kitzeln wir an den Geschmacksknospen. 

2024 werden wir davon nicht genug bekommen können! Mit dem multisensorischen Yoga sprechen wir alle Sinne auf einmal an – ein Novum in der Yogawelt und deswegen gehören diese Varainten ganz klar zu den Yoga Trends!

Yoga Trend #6: Yoga für Sportler

Yoga Trends

Die Zahl der Profisportler, die auf ihre Yoga-Praxis schwören, hat zugenommen. Daher werden sportartspezifische Yogakurse im Jahr 2024 wahrscheinlich zu den aufkeimenden Yoga Trends gehören:

Yoga für Golfer:innen, für Leichtathleten, Fußballer:innen oder Tennisspieler:innen.

Bestimmte Sportarten brauchen einen bestimmten Yogafokus, um Bewegungen auszugleichen, die sich in der jeweiligen Sportart zu stark wiederholen.

Yoga für Sportler bietet also nicht nur den mentalen Ausgleich, sondern auch den körperlichen sowie die Unterstützung bei der Regeneration. 

Vielleicht findest du hier deine Nische? 

Yoga Trend #7: Yoga & Breathwork

Yoga Trends

Hier wird wieder deutlich, was gutes Marketing und ein neues Wording ausmacht: Pranayama heißt jetzt Breathwork und und die Leute buchen die Kurse wie verrückt. Das Ganze wird mit cooler Musil unterstützt und garniert mit der einen oder anderen Grenzerfahrung. Und so wird Pranayama, die olle Kamelle, wieder sexy und landet nach tausenden von Jahren schwupp wieder auf der Liste der Yoga Trends.

Ich finde das ganz wunderbar, denn das bedeutet, dass wie Yogalehrer:innen mehr Menschen erreichen, denen Yoga vorher immer noch zu suspekt war.

Yoga Trend #8: Yoga wird technisch

Yoga Trends

Die Möglichkeit, die Lieblings-Yogalehrerin zu sich nach Hause zu holen, möchten die meisten Yoga Schüler:innen nicht mehr missen. 

Online Yoga ist keine Not-Lösung mehr, sondern eine Ergänzung zu den lokalen Yogakursen und sogar ein Kriterium, nachdem Yogaschüler:innen gezielt suchen.

Es wird wohl noch eine Weile auf der Liste der Yoga Trends verweilen, bis es einfach nur noch der übliche Standard ist.

Übrigens: Auch eigene Yoga Apps anzubieten, ist immer mehr als Trend zu erkennen. 

Yoga Trend #9: Yoga Retreats

Yoga Trends

Der Yogatourismusmarkt wächst stetig und Yoga-Retreats, als Inbegriff der Yogatourismusbranche, sind die ideale Kombination aus Yogakursen mit einem zertifizierten Lehrer, köstlichem Essen und tiefgreifenden Aktivitäten in einem beruhigenden und himmlischen Ambiente. Als Auszeit vom hektischen Alltag und als Gelegenheit, die eigenen Yogakenntnisse in einer zauberhaften Umgebung zu vertiefen, werden immer mehr Yoga-Retreats gebucht.

Yoga Retreats gibt es ja schon lange. Warum sie es trotzdem auf die Liste der Yoga Trends geschafft haben, liegt daran, dass auch eintägige Retreats sind eine beliebte Option für 2024 sind. Sie finden in lokalen Yogastudios statt oder in örtlichen Wellness-Anlagen. 

Einige Yogalehrer:innen bieten gar keine regulären Yogakurse mehr an, sondern haben sich voll auf Yoga Retreats spezialisiert. 

Immer beliebter werden Yoga Frauenkreise, Yoga & Tanz/Ecstatic Dance, Pop Up Yoga, also Yoga an besonderen Orten, die relativ spontan angekündigt werden, Yoga & Schreiben/Journaln und somatisches Yoga, bei dem die Yogaschüler:innen mehr dem inneren Gespür folgen, statt einer bestimmten Abfolge.

Fazit

Wenn du deine Nische noch entwickeln möchtest oder deinen Job als Yogalehrer:in erweitern und auffrischen möchtest:

Überflieg nochmal die Liste der Yoga Trends und achte darauf: bei welchem Trend fangen deine Augen an zu leuchten?

Viel Freude beim Ausprobieren,

deine Simone 🍋

PS: Du möchtest mit mir Yoga üben oder denkst über eine Yoga Ausbildung nach? Super! Dann schau mal hier: SimoneYoga